Hier finden Sie uns

American Bulldogs - United Bulls

Anja und Thomas Feldt
Ammerich 23

53577 Neustadt-Wied

Kontakt

Über uns

Wir sind Anja

und Thomas Feldt

mit unseren Söhnen Max (13 Jahre)

und Moritz (10 Jahre).

Unser erster gemeinsamer Hund war Hoffmann, ein wunderschöner PitBull Rüde, der im Jahr 1996 zu uns kam. Ein Jahr später nahmen wir dann noch die PitBull Hündin Mücke bei uns auf. Mit diesen beiden starteten wir unser "Züchterleben". Mücke hatte zwei Würfe mit Hoffmann. Sie schenkten insgesamt 16 Welpen ihr Leben. Im Jahre 2000 wurde ein Zuchtverbot auf die Anlagehunde 1 beschlossen und wir ließen beide Hunde kastrieren. Hoffmann war ein wahnsinnig freundlicher Rüde und brachte uns jeden Tag zum lachen. Er war der allerbeste Freund für unseren Sohn Max und Hoffmann war immer an seiner Seite. Im Jahr 2003 starb Hoffmann an den folgen eines Zusammenpralls mit einem Auto. Für uns alle brach eine Welt zusammen und auch heute noch ist Hoffmann bestand unseres Lebens. Mücke war eine recht dominante Hündin. Diese Dominanz zeigte sich allerdings nur im Umgang mit anderen Hunden. Zu Menschen war auch Mücke ein absolutes Schmuckstück.

Als Hoffmann starb machten wir uns auf die Suche nach einem perfekten Nachfolger für ihn. Uns war recht schnell klar, dass es ein American Bulldog sein sollte. Wir informierten uns bei einigen Züchtern und fuhren schliesslich auf eine American Bulldog Show, um uns ein genaueres Bild über die Rasse zum machen. Auf der Show fanden wir anfangs nicht das was wir suchten. Wir waren PitBulls gewohnt und die Hunde dort waren doch sehr ruhig. Heute wissen wir diese ruhige Art des American Bulldogs sehr zu schätzen, damals war es für uns eine neue Welt....Doch auf einmal kam ER rein.....ein Rüde, bei dessen Anblick uns der Atem geraubt wurde. Es war der legendäre Müller vom Kennel Crazy Bulls/Proud Heroes. Wir nahmen sofort Kontakt zu Denise Schmöhl und Michael Klein auf und zufälliger Weise hatten sie gerade Welpen nach Müller. Also machten wir uns kurze Zeit später auf den Weg nach Saarbrücken und entschieden uns für Karlson. Karlson ist für uns der perfekte Rüde. Er ist vom Wesen und vom Aussehen her genau das, was wir mögen. Absolut freundlich, klar im Kopf und arbeitswillig. Karlson ist nun fast 10 Jahre alt und wir haben den mittlerweile älteren Herren in all den Jahren nie in Frage stellen müssen. Karlson ist nach wie vor topfit und wir hoffen, dass das noch viele Jahre so bleibt. Bisher hat Karlson den Tierarzt nur zum Impfen und zu seinen Gesundheitsauswertungen besuchen müssen.

Anfang 2006 machten wir uns erneut auf den Weg nach Saarbrücken um Denise und Michael zu besuchen. Zufälligerweise hatten sie gerade wieder Welpen. Unter den 11 Kleinen war ein kleines mopsiges Teil, welches während des gesamten Besuchs den Schoss unseres Sohns Max belagerte. Thomas war dieses Kleine zu ruhig aber der Familienrat beschloss, wenn noch eine Hündin, dann sie. Und so zog Rosie zu uns. Rosie hat auch Thomas ganz schnell um den Finger gewickelt und wir denken, es war einfach Schicksal und sollte genauso sein. Im Januar 2007 mussten wir unsere PitBull Hündin Mücke gehen lassen, dass sie an Krebs litt.

Ende 2007 knüpften wir wieder an unser Züchterleben an, denn Rosie bekam Welpen nach Karlson. Eine Hündin faszinierte uns bereits, als sie aus dem Mutterleib schlüpfte. Sie bekam den Namen Akima und verließ nie wieder unser Zuhause.

Am Heiligabend 2009 erblickte unser B-Wurf das Licht der Welt. Einer der insgesamt 11 Welpen war Barney. Barney zog, wie alle anderen, mit 8 Wochen in sein neues Zuhause und kehrte im Oktober 2010mit neuem Namen (Barkley) wieder zurück. Wenn ein Hund wieder zurück kommt, lassen wir uns mit der Vermittlung immer etwas Zeit, da wir genau wissen möchten, wie der Hund ist und wohin er am besten gehen sollte. Bei Barkley war es anders. Wir verliebten uns alle in diesen riesengrossen Teddybär mit den warmen Augen und entschieden, dass er sein neues Zuhause bei uns gefunden hat.





Druckversion Druckversion | Sitemap
© American Bulldogs - United Bulls